Amina Bile, Sofia Nesrine Srour, Nancy Herz, Esra Røise: Schamlos

Story:
Drei junge Frauen – Muslimas, Bloggerinnen, Feministinnen – beziehen Position: Wie fühlt es sich an, ständig zwischen den Erwartungen ihrer Familien, ihrer kulturellen Identität und ihrem Selbstverständnis, als Jugendliche in einem westlichen Land zu leben, hin- und hergerissen zu sein? Sie haben Diskussionen angeregt, Tabu-Themen öffentlich gemacht und zahlreiche sehr persönliche Geschichten gesammelt. Dabei ist ein bemerkenswertes Buch entstanden, ein mutiges Buch.

Bewertung:
Dieses Buch ist was der Titel verspricht, und auch so viel mehr. Das Adjektiv schamlos wird hierbei positiv gewertet. Wie kaum ein anderes Buch ist es knallhart und ehrlich, ohne unsensibel zu sein, greifen die drei (!) talentierten Autorinnen jedes Thema auf, das sonst absolutes Sperrgebiet ist. All das, in Kombination mit viel Wortwitz und einer eleganten und jungen Sprache, ergibt eine nahezu explosive Mischung. Neben wunderschönen Zeichnungen, die das Buch noch toller machen, als es sowieso schon ist, werden wahre Geschichten von anonym bleibenden Mädchen erzählt, die einem den Atem rauben. Wie kann es sein, dass in einer aufgeklärten Gesellschaft, wie unseren, so etwas passiert? Zu jeder dieser Storys wissen Nancy, Sophia und Amina ihre eigenen Erfahrungen zu beschreiben. Durch das ganze Buch zieht sich eine provozierende Abgeklärtheit, die einen (oder zumindest mich) immer wieder schockt. Nach der Lektüre fühlt man sich jedoch nicht beschämt oder deprimiert, im Gegenteil, man möchte am liebsten rausgehen, in die Welt, etwas verändern, damit es irgendwann wirklich für alle gleich ist. Außerdem hat man danach das nicht unangenehme Gefühl von Zuwachs des Intellekt und der Intelligenz. Aber keine Sorge, das verfliegt schon wieder (spätestens nach einer Folge Gossip Girl …).

Cover:
Ganz schön krass. Ganz schön schön. Ziemlich perfekt.

Infos:
Für 15,00€ ist das Gabriel (aus dem Hause thienemann) Hardcover mit 168 Seiten eigentlich weit unter seinem Preis. Also Leute, ab in die Buchläden! Oder auch nicht, Hauptsache ihr kriegt es auf irgendeine Weise in die Hände und dann unter die Augen …

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.