Derek Landy: Skuldaggery Pleasant #1 – Der Gentelman mit der Feuerhand

Story:
Er ist kein gewöhnlicher Detektiv. Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau. Er ist ein echter Gentleman. Und … er ist ein Skelett. Als Stephanie Skulduggery Pleasant das erste Mal sieht, ahnt sie noch nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie ihn in eine Welt voller Magie begleiten – eine Welt, in der mächtige Zauberer gegeneinander kämpfen, Legenden plötzlich zu Leben erwachen und in der das Böse schon auf Stephanie wartet.

Bewertung:
Bei Büchern gibt es immer Widmungen (Dieses Buch ist meinen Eltern John und Barbara gewidmet. Das – dir danke ich für deine abwegig konsequente Unterstützung und deinen unbeirrbaren Glauben an mich. Barbs – dein Name steht hier wegen deines Gesichtsausdrucks, als ich dir die Gute Nachricht überbrachte. Euch verdanke ich ausnahmslos alles und ich denke, es könnte sehr gut sein, dass ich so etwas wie, na ja, Zuneigung für euch empfinde … – Widmung Derek Landys in dem hier besprochenen Buch) also warum nicht auch bei einem hübschen, langem (das wird er, glaubt mir!) Artikel wie diesem hier? Lange Rede (Erzählung? Text?), kurzer Sinn: Dieses Geschreibsel ist für (Trommelwirbel) J: Hier hast du´s. Ich weiß, ich bin nicht Derek Landy (wer hätte das gedacht?) aber ich versuche wenigsten eine Widmung zu schreiben. Doch niemand reicht an Mr. Landys coole Sprüche und an seinen unvergleichlichen Stil ran, nicht mal so jemand talentiertes wie ich. In meinem letzten Beitrag habe ich geschrieben das, wenn man nur drei Bücher lesen dürfte, Wie viel Leben passt in eine Tüte von Donna Freitas auf jeden Fall dabei wäre,  dieses hier MÜSSTE drin sein. Es ist mal eine ganz andere Art von Magie, eine bei der man nicht die ganze Zeit denkt: Kenn ich das nicht schon irgendwoher? Und der auch endlich mal keine überzogen kitschige Lovestory hat (Juhu!) Ein spannender, magischer, absolut empfehlenswerter Roman der auch mit sehr viel Humor überzeugt. Freut euch auf die nächsten Bände, die ich hier natürlich auch besprechen werde.

Cover:
Das Cover finde ich ziemlich cool, schade ist jedoch das Walküre, die die eigentliche Hauptperson der Geschichte ist, sowohl auf dem deutschen wie auch auf dem englischen Titelblatt, nicht zu sehen ist. Aber: Respekt, Tom Percival (Designer), das ist mal ein richtig gutes Cover.

Infos:
Heute habe ich es mir mal einfach gemacht und die Informationen (endlich mal ganz genau) für von der Loewe Seite kopiert:
ab 12 Jahren, Erstmals erschienen 2007, 6. Auflage 2012
344 Seiten, 14.0 x 21.5 cm
ISBN 978-3-7855-5922-2
Hardcover mit Schutzumschlag, Prägung, Spotlack (ist das nicht ein wunderbarer Name?) und Leseband
16,90 € (D)
17,40 € (A)
Und hier auch noch fürs Taschenbuch:
ab 12 Jahren, Erstmals erschienen 2011, 7. Auflage 2017
352 Seiten, 12.5 x 19.0 cm
ISBN 978-3-7855-7268-9
Taschenbuch mit Prägung und Spotlack (Ich liebe, liebe, liebe es!)
9,95 € (D)
10,30 € (A)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.