Lesemonat Dezember

Huhu meine buchigen Freunde!
Der Dezember ist nicht nur wegen der ganzen Feste und Kekse einer meiner Lieblingsmonate, sondern auch, weil man in ihm viele Vorwände zum lesen findet. Zum Beispiel: Oh, ich hab eine wirklich schlimme Erkältung und muss umbedingt den ganzen Samstag im Bett bleiben, und, ihr erratet es sicher schon, lesen. Unterbrochen nur von ein oder zwei Folgen Gilmore Girls. Außerdem ist der Dezember der Monat für Tee. Neben dem November. Und dem Oktober. Und eigentlich allen Monaten, außer vielleicht August und Juli, da ist es dann eher Milkshake.

  • Davide Marasinatto: Verloren in Eis und Schnee (Rezension bisher nicht geplant)
  • Natasha Farrant: Die Geschwister Gadsby (1-3) (Rezension zu #1, die anderen bisher nicht geplant)
  • Tomi Adeyemi: Children of Blood and Bone (Rezension)
  • Angie Thomas: The Hate U Give (Rezension) – Zum wie vielten mal hab ich dieses Buch jetzt eigentlich gelesen? Ich glaub, entzwischen wird es Harry Potter eingeholt haben …
  • Jeff Zetner: Zusammen sind wir Helden (Rezension)
  • John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter (Rezension)
  • Steven Chbosky: Das ist also mein Leben (Rezension geplant)
  • Anne Freytag: Den Mund voll ungesagter Dinge (Rezension geplant)
  • Anne Freytag: Nicht weg und auch nicht da (Rezension)
  • Rainbow Rowell: Eleanor und Park (Rezension)
  • Bonnie-Sue Hitchcock: Der Gerruch von Häusern anderer Leute (Rezension geplant)
  • Jay Asher, Carolyn Mackler: Wir beide Irgendwann (Rezension)
  • Ava Reed: Die Stille meiner Worte (Rezension)

Doch der Monat ist vorüber und ich muss mich wieder anderen Dingen zuwenden als „nur“ Büchern. Leider. Das wird (vermutlich) mein letzter Post für die nächsten Tage sein, denn die Schule und mit ihr die garstige realität strecken schon ihre Finger nach mir aus … wir, im schönen Bayern haben zwar noch ein paar freie Tage vor uns, aber das Ende naht. Wie sieht es bei euch aus? Was erwartet euch in der kommenden Zeit? Viele liebe Grüße aus einem Paralleluniversum namens Ferien wünscht euch, welch Überraschung: Minerva

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.