Kayla Ancrum: Wicker King

Story:
Lass dich mitnehmen in die Welt von Jack und August! Aber gibt es sie wirklich?
Ein Brand in einer alten Lagerhalle. Am Tatort zwei Siebzehnjährige, einer davon (der vermutliche Brandstifter) mit Verbrennungen, die beide in die Psychiatrie eingeliefert werden. Einige Monate zuvor: In der Schule hängen August und Jack mit völlig verschiedenen Typen rum, privat verbindet die beiden aber seit Langem eine intensive Freundschaft. Doch Jack, Vorzeigeschüler, Spitzensportler, Mädchenschwarm, entwickelt immer stärkere Halluzinationen und driftet mehr und mehr in eine Fantasiewelt ab. In dieser ist er der König, der »Wicker King«, und August ist sein Ritter. Um Jack nah zu bleiben und zu verhindern, dass dieser sich endgültig in seiner Scheinwelt verliert, lässt sich August auf das Spiel ein: Er begibt sich gemeinsam mit Jack in dessen Fantasiewelt hinein und steuert sie beide damit genau auf die Katastrophe zu, die er verhindern wollte.

Bewertung:
Heilige Scheiße. Normalerweise fluche ich ja hier nicht, aber für dieses Buch fehlt es  mir an anderen Worten. Denn dieses Buch ist scheiße. Damit meine ich auf keinen Fall den Schreibstill der Autorin, der ist toll, ich rede von einer tolle Geschichte über scheiß Ereignisse. Ereignisse, die man keinem wünscht, die einen allein beim lesen schon traumatisieren. Ernsthaft, nach und während der Lektüre wollte ich am liebsten heulen und schreien. Was ich peinlicher weise auch getan habe. Es tut mir einfach so unglaublich leid um diese Jungen, die so tapfer und stark sind. Und gleichzeitig will ich sie verprügeln, weil sie sich nicht die Hilfe nehmen, die sie brauchen und die ihnen zusteht. Oh August, warum tust du das? Warum breitest du mir so viel Kummer? Ich muss sagen, damit hatte ich nicht gerechnet, damit das dieser Roman so düster ist, ich hatte nämlich einen herkömmlichen Fantasy  Quatsch erwartet, denn ich allerdings nicht bekomme habe, auch wenn ich wünschte, es wäre Phantasie …

Cover:
Dieses Cover, das müsst ihr bitte zugeben, ist echt mal toll – allein wegen ihm sollte es schon in eurem Bücherregal stehen!

Infos:
Für schlappe 16,95€ ist Wicker King (merkt euch den Namen, ihr solltet ihn auf eure Wunschliste schreiben!) mit 420 Seiten beim dtv Verlag erschienen.

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.